Bericht in der Lüdenscheider Presse

Eifelverein in Lüdenscheid.

Mit einer Stadtführung durch Lüdenscheid startete die 17-köpfige Gruppe am Samstag ihre dreitägige Tour. Harald Thiel, Vorsitzender der Abteilung, nahm die Gelegenheit zum Anlass, Harald Spannagel für sein engagiertes Wirken im Verein auszuzeichnen. Für seine tatkräftige Mitarbeit im Beirat der Ortsgruppe zeichnete er den Wahl-Rheinland-Pfälzer mit der grünen Verdienstnadel des Eifelvereins aus. Unter anderem bei der Pflege der Bänke habe sich Spannagel hervorgetan.

Von der Erlöserkirche aus starteten die Gäste aus der Eifel unter Leitung von Stadtführerin Linda Behrendt ihren Rundgang durch die Altstadt und neuere Teile der Innenstadt. In historischen Daten und Fakten, Baustilen, Geschichten und Anekdoten brachte die erfahrene Stadtführerinns Sauerland führte am Wochenende eine Wandertour des Eifelvereins – Ortsgruppe Speicher. Auf Anregung des gebürtigen Lüdenscheiders Holger Spannagel, der seit dreieinhalb Jahren in der Stadt nahe der Kyll im Eifelkreis Bitburg-Prüm lebt, erkundeten die Wander- und Naturfreunde die heimische Region. der Gruppe Stadtgeschichte nahe. 28 Jahre ist sie schon dabei. Viel vom Sauerland bekam der Eifelverein an den folgenden Tagen zu sehen, als es zur Wanderung an der Nordhelle mit Einkehr im Jagdhaus Weber und zum Ausflug an die Fürwiggetalsperre ging. Für Holger Spannagel bedeutete das Wiedersehen mit seinem Schulfreund Lothar Schröder und dessen Ehefrau Karin aus Herscheid bei dieser Gelegenheit eine besondere Freude. In der Eifel fühlt sich der gebürtige Lüdenscheider, der zuvor lange Jahre in Mainz zu Hause war, mit seiner Familie wohl. „Wir haben das noch nie bereut“, erklärte er. „Wir sind so gut aufgenommen worden, das ist einmalig.“ Eine seiner beiden Töchter hat mit ihrem Ehemann in Speicher ein Notariat eröffnet.

  • 1020
  • 1030
  • 1040
  • 1050
  • 1060
  • 1070
  • 1080
  • 1090
  • 1100
  • 1110
  • 1120
  • 1130
  • 1140
  • 1150
  • 1160
  • 1170
  • 1180
  • 1190
  • 1200
  • 210